Nothilfe Sumba

Ein Tropensturm und die mit ihm verbundenen Überschwemmungen haben Anfang April Ost-Indonesien schwer getroffen. Bisher (Stand 12. April) liegt die Zahl der Todesopfer bei 177 Personen, 45 Personen gelten als vermisst, viele Häuser und zahlreiche Straßen sind zerstört, über 26.000 Menschen sind obdachlos.
Auf der Insel Sumba sind bisher keine Todesopfer zu vermelden, aber über 7.000 Menschen sind obdachlos geworden, knapp 2000 Häuser wurden zerstört, über 6000 Häuser beschädigt, vor allem auf Ost-Sumba. Viele Kirchengemeinden haben Obdachlose aufgenommen und bemühen sich um die Versorgung der Menschen mit Lebensmitteln. Auch die indonesische Regierung bemüht sich um Unterstützung, da aber zahlreiche Inseln betroffen sind, ist auch andere Hilfe herzlich willkommen.
Die altref. Synode hat aus diesem wichtigen Grund in den Gemeinden zu einer Sonderkollekte aufgerufen, um finanziell in dieser großen Not zu helfen.

Wir danken für jede Unterstützung! Der Herr segne unsere Gaben!

Kontoverbindung: IBAN: DE 94 2806 9956 4850 0216 06, BIC: GENODEF1NEV
Verwendungszweck: Nothilfe Sumba