Hygienekonzept Kindergottesdienst

Gültig ab 21.06.2021

  • Ab sofort soll der Kindergottesdienst wieder in Präsenz gefeiert werden.
  • Der altreformierte Kindergottesdienst wird an den Sonntagen gefeiert, an denen in bzw. bei der altreformierten Kirche Gottesdienst gefeiert wird.
  • Anmeldung der Kinder läuft – wie bei den Erwachsenen – über Frau Franke. Bei Bedarf informieren sich die Kigo-MitarbeiterInnen bei Frau Franke nach den Anmeldezahlen.
  • Die geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen werden bestmöglich eingehalten.
  • Desinfektionsmittel stehen bereit. Am Eingang sollen die Hände desinfiziert werden, sowie nach Toilettengängen.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist für Kinder und Erwachsene ab 6 Jahren Pflicht. Der Mund-Nasen-Schutz kann abgelegt werden, sobald der Sitzplatz eingenommen wurde.
  • Wenn sich ein Kind nach der Anmeldung nicht fit fühlt, darf es den Kindergottesdienst nicht besuchen. Wir bitten um eine entsprechende Info.
  • Die Kinder gehen erst mit in den Gottesdienst. Erst vor der Predigt gehen sie in den Kindergottesdienst. Der Küster wird darum gebeten, Familien mit Kindern in der Kirche an den Seiten zu platzieren.
  • Bei gutem Wetter werden möglichst viele Aktivitäten draußen durchgeführt.
  • Die Räume werden bestmöglich gelüftet.
  • Die Gruppe der Schulkinder ist im Kigo-Raum. Die Gruppe der Kita-Kinder ist im Zelt.
  • Der Krabbelgruppenraum ist für die Nutzung durch die Krabbelgruppe vorgesehen. Wann diese wieder angeboten wird, ist noch nicht abschließend geklärt.
  • Eltern sind darum gebeten, die Kinder von der Terrasse (neben dem Kigo-Raum) abzuholen.
  • Sollte es zu einer COVID-19-Erkrankung kommen, müssen die Mitarbeiterinnen unverzüglich informiert werden. Wir sind dann verpflichtet, sämtliche Daten aller Teilnehmenden und der Leitung dem Gesundheitsamt mitzuteilen. Das kann eine Quarantänemaßnahme für alle TeilnehmerInnen des Kindergottesdienstes zur Folge haben.
  • Die Listen mit Kontaktdaten werden 3 Wochen aufbewahrt und im Anschluss vernichtet.