Archiv der Kategorie: Allgemein

Gemeinsame Pfarrstelle Ev.-reformierte Gemeinde und Ev.-altreformierte Gemeinde Laar

Die Gemeinde Laar liegt im Nordwesten der Grafschaft Bentheim in Niedersachsen und gehört zur Samtgemeinde Emlichheim. Laar mit seinen sechs Ortsteilen hat etwas mehr als 2100 Einwohner. In Laar gibt es drei Kirchengemeinden: ev.-reformiert, röm.-katholisch und ev.-altreformiert.

Seit 2009 teilen sich die reformierte und die altreformierte Gemeinde eine Pfarrstelle. Nach der Pensionierung von Pastor Dr. Gerrit Jan Beuker im August 2017 haben die Kirchenräte beider Gemeinden einstimmig beschlossen, den seit 2009 gemeinsam gegangenen Weg fortzusetzen. Die ev.-reformierte Gemeinde Laar hat 545 Gemeindeglieder, die ev.-altreformierte Gemeinde zählt 230 Glieder.

Die Stelle in Laar umfasst die Arbeit in den beiden Kirchengemeinden (zu je 40 Prozent) und vier Stunden Religionsunterricht an der Grundschule Laar (20 Prozent).
Die gemeinsame Pfarrstelle läuft über einen Arbeitsvertrag der ev.-altref. Kirchengemeinde Laar (im Angestelltenverhältnis).

Die Kirchengemeinden bieten
• zwei Kirchengebäude mit angeschlossenen Gemeinderäumen
• eine geräumige Wohnung mit separatem Pfarrbüro
• engagierte Gemeindemitglieder, die sich ihren Kirchen verbunden fühlen und Anteil nehmen, was sich u.a. in starker Beteiligung an Gottesdiensten und bei kirchlichen Wahlen widerspiegelt
• engagierte Kirchenräte und Gemeindevertretung bzw. Finanzausschuss, die die Angelegenheiten in ihrer jeweils eigenen Gemeinde, aber auch vieles gemeinsam regeln
• viele aktive Gemeindegruppen (Kindergottesdienst, Jungschar, Frauenkreise, Seniorentreffs, Besuchsdienstkreis) mit engagierten Mitarbeitern
• einen Posaunenchor (mit vielen jungen Mitgliedern) und einen Singkreis
• drei ausgebildete Lektoren, die gelegentlich Gottesdienste leiten
• sehr gute ökumenische Zusammenarbeit; Teams aus den drei Kirchengemeinden bereiten gemeinsame Gottesdienste vor: Passion, open-air am Pfingstmontag an der Laarer Mühle, Sportfestgottesdienst im Sportpark; Reformationstag; Gottesdienst zum Buß- und Bettag; einmal jährlich findet eine Kirchenratssitzung der drei Kirchengemeinden statt
• alle zwei Jahre einen so genannten „Kirchentag auf der Grenze“, zusammen mit den Kirchengemeinden im benachbarten Gramsbergen in den Niederlanden

Die Kirchenräte der ev.-ref. Gemeinde und der ev.-altreformierten Gemeinde stellen sich nach eingegangener Bewerbung folgenden Ablauf vor:
– Die Moderamen legen mit der Bewerberin / dem Bewerber den weiteren Ablauf fest. Die beiden Moderamen bestehen aus jeweils drei Personen aus jedem Kirchenrat. Bei Kontaktaufnahme und Gesprächen wird Vertraulichkeit garantiert.
– Aus den Gesprächen erwächst ein einvernehmlich getroffener Besetzungsvorschlag der Kirchenräte an beide Gemeinden, das heißt, es wird eine Person vorgeschlagen.
– Die Bewerberin bzw. der Bewerber stellt sich bei beiden Gemeinden vor, z. B. in einer Gemeindeversammlung oder nach dem Gottesdienst.
– Am Sonntag danach findet in beiden Gemeinden zeitgleich eine Wahl statt. Die Person gilt als gewählt, wenn sie in beiden Gemeinden jeweils mehr als Zweidrittel der abgegebenen Stimmen bekommen hat.

Bewerberinnen / Bewerber wenden sich bitte an

Jan Meyer (Vorsitzender ev.-reformierter Kirchenrat)
Südesch 45, 49824 Laar
Mail: ev.-ref.kirche_laar@freenet.de
Telefon: 05947-3069951

oder

Johann Vogel (Vorsitzender ev.-altref. Kirchenrat)
Vorwalder Straße 38, 49824 Laar
Mail: vogel-johann@gmx.de
Telefon: 05947-374