Herzlich Willkommen!

….. auf der Homepage der Ev.-altreformierten Gemeinde Laar.


Aktuelles


Weitere Mitteilungen finden Sie hier.


Andacht

Loslassen… in Gottes Hand fallen lassen …

Herr, nun kann ich in Frieden sterben, denn du hast dein Versprechen eingelöst!
Mit eigenen Augen habe ich es gesehen: Du hast dein rettendes Werk begonnen, und alle Welt wird es erfahren. Allen Völkern sendest du das Licht, und dein Volk Israel bringst du zu Ehren.

Diese Worte, die sich in Lukas 2,29-32 finden, spricht ein alter, lebenserfahrener Mann, Simeon. Der Evangelist Lukas berichtet von ihm, dass er in Jerusalem lebte, fromm war, sich treu an Gottes Gesetz hielt und auf die Rettung Israels wartete. Außerdem wird gesagt, dass Simeon vom Geist Gottes erfüllt war und dass dieser ihm die Gewissheit gegeben hatte, dass er nicht sterben werde, bevor er nicht den von Gott versprochenen Retter mit eigenen Augen gesehen habe.

Eines Tages folgte Simeon einer Eingebung des Heiligen Geistes und ging in den Tempel in Jerusalem. Dort begegnet er Maria und Josef mit ihrem Sohn Jesus. Die Eltern hatten ihr Kind, wie es nach dem jüdischen Gesetz üblich war, in den Tempel gebracht, um es Gott zu weihen. Als Simeon nun das Kind sieht, nimmt er es auf die Arme und sagt die genannten Worte.

Zu Weihnachten wird oft besonders schmerzlich bewusst, dass eine geliebte Person nicht mehr im Kreis der Familie ist. Zu Weihnachten tauchen auch schon mal längst überwunden geglaubte Konflikte wieder auf, wenn man doch eigentlich friedlich zusammen sein möchte. Zu Weihnachten beginnen die letzten Tage des zu Ende gehenden Kalenderjahres und man blickt zurück auf gute, aber oft auch auf schwere Stunden und Tage.

Zu Weihnachten gedenken wir aber auch der Geburt dessen, der der Welt das Heil bringt. Dem alten, lebenserfahrenen Simeon gelangt es in dem Augenblick, als er im Tempel das Jesuskind sah und in ihm das Heil der Welt erkannte, sein Leben loszulassen mit allen Höhen und Tiefen und es ganz in Gottes Hand fallen zu lassen. Simeon hat in Jesus alles gefunden, was er zum Leben brauchte, in ihm alles erfahren, was er zu wissen wünschte. So konnte er sich von allem weltlichen Getriebe lösen und sein irdisches Dasein getrost in Gottes Hand legen.

Zu Weihnachten wünsche ich mir für mich selbst und für alle Menschen, dass es uns gelingt, im Licht der durch Jesus Christus geschehenen Rettung dunkle Schatten hinter uns zu lassen, alte Belastungen loszulassen, uns in Gottes liebende Hand fallen zu lassen und uns über sein Heil, unsere Rettung, zu freuen.

Pastorin Eva Maria Franke


Wir begrüßen Sie auf der Homepage der Evangelisch altreformierten Kirchengemeinde Laar. AnsParkBaumWir freuen uns über Ihren Besuch und Ihr Interesse an unserem Gemeindeleben.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere vielfältigen Aktivitäten geben. Gerne begrüßen wir Sie auch persönlich in unseren Gottesdiensten, Gruppen und Kreisen. Beim Kennenlernen unserer Kirchengemeinde wünschen wir Ihnen viel Freude.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen, nehmen Sie bitte Kontakt mit den entsprechenden Ansprechpersonen auf.

EAK-stein