Herzlich Willkommen!

….. auf der Homepage der Ev.-altreformierten Gemeinde Laar.

AnsParkBaum

Wir begrüßen Sie auf der Homepage der Evangelisch altreformierten Kirchengemeinde Laar. Wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihr Interesse an unserem Gemeindeleben.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere vielfältigen Aktivitäten geben. Gerne begrüßen wir Sie auch persönlich in unseren Gottesdiensten, Gruppen und Kreisen. Beim Kennenlernen unserer Kirchengemeinde wünschen wir Ihnen viel Freude.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen, nehmen Sie bitte Kontakt mit den entsprechenden Ansprechpersonen auf.


Aktuelles

Weitere Mitteilungen finden Sie hier .

Download aktuelles Mitteilungsblatt


Andacht

  • Was ist Weihnachten?

    Kurz vor dem Heiligen Abend saßen die Tiere des Waldes beisammen und diskutierten über Weihnachten. In der gemütlichen Runde kam plötzlich Streit darüber auf, was wohl die Hauptsache an Weihnachten sei.

    „Logisch, der Gänsebraten”, rief der Fuchs, „was wäre Weihnachten ohne Gänsebraten!”.
    „Schnee”, sagte das Reh, „ganz viel Schnee!” Und es schwärmte verzückt: „Wunderschöne weiße Weihnachten!”

    „Ich möchte ein schönes Weihnachtslied singen, damit es schön besinnlich ist”, zwitscherte die Amsel. „Ohne klangvolle Musik ist es für mich kein festliches Weihnachten.”
    Auch die anderen kamen zu Wort und äußerten, was für sie wichtig sei.

    Einen Tannenbaum, Kerzenschein, eine schummrig und gemütliche Stimmung sei das Wichtigste. Wiederum gab es Tiere, denen es auf etwas ganz anderes ankam. So krächzte die Elster auf einmal: „Und Schmuck. Einen Ring, eine Brosche oder eine Kette, das ist für mich das Allerschönste an Weihnachten.” Anderen wiederum kam es mehr darauf an, was sie an Weihnachten erhalten. Auf die Geschenke kommt es ihnen an. Je mehr sie bekommen, desto schöner sei Weihnachten.

    Doch kommt es tatsächlich darauf an, was oder wieviel wir erhalten? Oder bedeutet Weihnachten doch etwas anderes? Gibt es vielleicht doch einen viel tieferen Sinn, den man nur leider mit der Zeit mehr und mehr vergisst?

    Da meldet sich plötzlich die Schnee-Eule zu Wort. Alle horchen …
    „Tiere, für jeden mag Weihnachten mit bestimmten, materiellen Dingen zu tun haben, für jeden mag dies etwas anderes sein, doch der tiefere Sinn vom Heiligen Abend ist die Geburt des Jesuskind. Es geht um ihn und nicht um euch!
    Es geht um Jesus – und somit geht es um uns Menschen und wie wir uns Gott nähern können. Es geht um unsere Zukunft. Und darauf wollen wir uns gemeinsam freuen. Das ist Weihnachten!”

    „Übrigens”, fragte der Esel: „Wissen das die Menschen eigentlich?”

    Johann Wolfgang von Goethe

    Was ist Weihnachten? Wissen wir es noch? Oft ist Weihnachten mit Gedanken an die Vergangenheit verbunden, an Kindheitserinnerungen. „Es geht um unsere Zukunft.“, belehrt die Schneeeule die anderen Tiere in der Geschichte. Dieses Weihnachtsfest ist für uns mehr als in vergangenen Jahren, in den Jahren vor der Coronapandemie und in den Jahren der Pandemie, von Sorgen belastet. Der Krieg in der Ukraine hat Auswirkungen bis zu uns. Daher blicken wir ängstlich in die Zukunft. Aber Gott sendet uns seinen Frieden. Das gibt uns den Maßstab an die Hand, wofür wir uns einsetzen sollen. Weihnachten, das Fest der Geburt des Retters der Welt, gibt uns die Kraft, an eine gute Zukunft zu glauben, auf eine bessere Zukunft zu hoffen, eine menschlich wertvolle Zukunft zu gestalten.

    Gesegnete Weihnachtstage und ein gutes neues Jahr wünscht 

    Pastorin Eva-Maria Franke