Kollekten Juni+Juli

06.06.21 Jugendbund und Freizeiten (Syn.)

In seiner Arbeit ist der Jugendbund auf Kollekten und Spenden angewiesen. Der übergemeindlichen Jugendarbeit, aber auch den Gemeinden steht mittlerweile ein vielfältiges Sortiment an Spielen und Materialien zur Verfügung, dass immer wieder erweitert bzw. aktualisiert wird.
Neben kostendeckende Erstellung des Jugendboten, Fortbildungen und Schulungen für Jugendmitarbeiter, übergemeindliche Veranstaltungen (Himmelfahrtstreffen, Come together, Konfi-Treffen), wird auch ein Teil der Kollekte für den BaJu (Bund altref. Jugendvereine) verwendet.
Ein großer Arbeitsbereich des Jugendbundes betrifft auch der Bereich Kinder und Jugendfreizeiten, die hoffentlich zukünftig wieder stattfinden können.


20.06.21 Seniorentreff (altref.)

Da sich der Seniorentreff in der Corona-Zeit nicht versammeln konnte, hatte er keine Einnahmen.
Die Kasse ist leer. Für Nachrufe von Verstorbenen, für Redner außer-halb der Gemeinde usw. fehlt das Geld. Der Seniorentreff hofft auf baldige Möglichkeiten, sich wieder zu versammeln, um die wichtigen Kontakte zu ermöglichen.

27.06.21 Hospizhilfe Grafschaft Bentheim

Die Arbeit der Hospizhilfe Grafschaft Bentheim umfasst die Begleitung schwerkranker und sterbenden Erwachsenen, die Begleitung im am-bulanten Kinder-Hospiz, der Kindertrauerbegleitung für Kinder, Ju-gendliche und junge Erwachsene, die einen nahestehenden Men-schen verloren haben und die Unterstützung von Eltern mit Sternen-kindern.

04.07.21 Kollekte anl. Konfirmation /
öffentl. Glaubensbekenntnis)

Das Kollektenziel wird von den Konfirmanden festgelegt und wird noch bekannt gegeben.

18.07.21 Kirchenmusik (Syn.)

Die Kirchenmusik ist ein wichtiges Element im Leben unserer Gemeinden. In Chören, Projektchören und an Instrumenten geben viele ihre Gaben ein. Durch eine Kollekte für die Kirchenmusik soll insbesondere auch das Orgelspiel gefördert werden und es können besondere Projekte und Begegnungen von Chören realisiert werden.

25.07.21 Blekkerhof Uelsen

Der Hof Blekker ist eine heilpädagogische Wohn- und Arbeitsstätte in ländlicher Umgebung für Menschen mit Behinderung. Den Beschäftigten wird das Arbeiten in Kleingruppen ermöglicht und es gibt einige verschiedene Arbeitsfelder, wie zB. (Kreativ-)Werkstatt, Hauswirtschaft, Gastronomie und Landwirtschaft.